Donnerstag, 30. Januar 2014

~ Handyhülle mit Stoff ~

Ich habe nun ein neues Handy und somit war es wieder an der Zeit eine neue Handyhülle zu gestalten!
Dieses Mal wollte ich nicht wieder eine Hülle mit Perlen und Glitzersteinen, stattdessen fand ich die Inspiration meine Hülle mit Stoff zu bekleben.

Mein altes Handy

Schritt 1: 
Für eine Handyhülle als Basis entscheiden und eine Vorlage anfertigen.
Ich entschied mich für eine flexible, durchsichtige, extra dünne Handyhülle als Basis.
Die Form zeichnete ich auf ein Stück Papier und kontrollierte, ob die Vorlage über die Rundungen bis zu der Verarbeitungsnaht reicht.




 Schritt 2:
Für ein Design, Stoff und Accessoires entscheiden.
Den Stoff und die Spitze hatte ich bereits zu Hause. Der Stoff ist dünn und die Spitze cremefärbig, nicht weiß.
Für die Masche kaufte ich ein Mittelbraunes Lederband.
Zuerst wollte ich die große Blume in die Mitte setzen, vor dem Zuschneiden legte ich die Hülle jedoch noch einmal auf den Stoff und entschied mich für einen anderen Ausschnitt der verspielter wirkte.



Schritt 3:
Zuschneiden und Anpassen.
Bei diesem Schritt ist Feingefühl gefragt.
Als erstes legte ich den Stoff etwa so auf wie ich ihn später aufkleben wollte. Ich fixierte die beiden Stoffe mit Stecknadeln und drehte ihn um. Anschließend legte ich die Vorlage darauf und zog sie mit einem Bleistift nach. Den oberen Stoff schnitt ich in der Länge etwas größer, damit bei der Überklebung mit dem zweiten Stoff keine Lücken bleiben.
Daraufhin versuchte ich den Stoff mit geraden Schnitten zu zuschneiden und legte ihn um die Hülle um die Aussparungen (für die Kamera, Kopfhöreranschluss, etc.) zu markierten und ebenfalls auszuschneiden.

Fertig ausgeschnitten

Schritt 4:
Stoff aufkleben.
Es ist wichtig einen passenden Kleber zu verwenden. Dazu nahm ich einen Schmuckstein Kleber der auch für Stoffe und bis 30°C geeignet ist. Besonders wichtig ist es, dass er durchsichtig austrocknet!
Die Hülle wird nun schrittweise mit Kleber beschmiert und der Stoff überzogen. An den Abrundungen machte ich einfach eine Falte in den Stoff und klebte sie nieder.
Diesen Kleber konnte ich ruhig mit dem Finger verteilen, da er danach von der Haut wieder sehr gut abwaschbar war.
Am Ende streichte ich alle Stoffenden mit Kleber ein damit es sich nicht ausfranst.
Vor dem weiterarbeiten gut trocknen lassen.



Schritt 5:
Accessoires aufkleben.
 Die Spitze klebte ich mit dem selben Kleber auf und achtete darauf, dass sie über keine Aussparungen liegt. Auch hier streichte ich alle Enden mit Kleber ein.
Wieder gut trocknen lassen.

Die Masche klebte ich am Ende mit Heißkleber auf die Spitzenverzierung.


Fertig!
Das fertige, trockene Ergebnis auf meinem Handy.